Alles, was für Sie in puncto Hausgeräte gut zu wissen ist

Ein Blick in unsere Hausgeräte-Nachrichten lohnt sich immer, denn hier informieren wir Sie über die neuesten Trends aus der Welt der Elektrogeräte rund um Kühlschrank, Herd, Gefrierschrank, Backofen, Dunstabzugshaube, Waschmaschine, Wäschetrockner, Spülmaschine oder die neuesten Kaffeeautomaten.

Backofen, der mitdenkt und -sieht

Miele bringt neue Assistenzsysteme in seine Küchengeräte

Miele Backöfen sind so richtig intelligente Küchenhelfer geworden: Dank eingebauter Kamera und dem Feature Smart Food ID erkennt der Backofen jetzt, welche Speise Sie in den Ofen geben: Kartoffelecken, Ofengemüse mediterran, Streuselkuchen …, der Backofen zeigt es im Display an. Sie müssen nur noch bestätigen, und schon startet das passende Automatikprogramm. Die intelligente Kamera erkennt bereits über 20 Speisen. Weitere sind in Vorbereitung und kommen per Fern-Update in Ihren Backofen.

Dieses "Auge" im Backofen gibt es sogar bei selbstreinigenden Pyrolysemodellen, in denen die Kamera sehr hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Miele hat die Kamera dazu extra geschützt verbaut. Auf Wunsch überträgt sie ihre Aufnahmen auf Ihr Tablet oder Smartphone (in HD-Qualität). Alle Backofen-Einstellungen lassen sich also auch von ferne bequem nachregeln. Falls Sie den Gang zum Backofen bevorzugen, schaltet das Gerät sein Display ein und das Licht im Garraum an. Dank MotionReact merkt es nämlich, wenn Sie sich nähern.

Smart Browning Control – Pizza ist fertig!

Eine weitere Neuheit bei den Backöfen widmet sich der vielgeliebten Pizza: Mittels Spezialanwendung Smart Browning Control wählen Sie einfach unter "Pizza" zwischen gefrorener und frischer Ware aus und starten den Backvorgang. Die Kamera erkennt über die Bräunung, wann die Pizza fertig ist. Bei Bedarf kann Smart Browning Control (wie auch Smart Food ID) mit TasteControl kombiniert werden. Dadurch wird ein Austrocknen der Speise durch Restwärme verhindert:

TasteControl – wenn Nachhitze unerwünscht ist

Übergarte Speisen oder unerwünschtes Nachgaren gehören der Vergangenheit an. Dank TasteControl öffnet sich die Backofentür nach dem Garvorgang automatisch. So kann das Innere des Backofens schnell abkühlen, und das fertiggegarte Gericht bleibt so, wie es sein soll. Für den Fall, dass Sie das Gericht noch warmhalten wollen oder Fleisch noch ruhen muss, können Sie präzise einstellen, welche Temperatur gehalten werden soll.

Optimale Ergebnisse mit dem Feuchte-Plus

Mit einem Plus an Feuchtigkeit gelingen Ihnen mühelos beste Ergebnisse. Das sogenannte Klimagaren können Sie in verschiedenen Betriebsarten einsetzen. Fleisch wird dabei innen zart und saftig und bekommt außen eine leckere Kruste. Brot und Brötchen werden locker und gleichzeitig optimal gebräunt. Für das perfekte Timing können Sie die Dampfstöße sogar zeitlich vorherbestimmen. In einigen Automatikprogramme ist Klimagaren schon mit einprogrammiert.

Genuss am Spieß im eigenen Backofen

Freuen Sie sich auf leckere Grillhähnchen aus dem eigenen Backofen: Mit der Drehgrilleinrichtung für den 90 cm breiten Backofen können Sie zuhause Hähnchen und anderes Fleisch rundherum grillen – die Haut wird knusprig und das Fleisch bleibt saftig. Auch Spareribs lassen sich mit diesem Zubehör besonders schmackhaft zubereiten.

Eben noch kalt, im Nu heiß

Von Null auf Hitze: Mit dem TwinPower-Heißluftgebläse für 90-cm breite Backöfen müssen Sie nicht lange warten, bis Ihr Ofen vorgeheizt ist. Innerhalb kürzester Zeit erreicht er die gewünschte Betriebstemperatur. Vorheizen ist unnötig. Zwei Heizkörper und zwei Gebläse sorgen dafür, dass die heiße Luft im Ofen optimal zirkuliert. Dies sorgt nicht nur für schnelle Betriebsbereitschaft, sondern auch für gleichmäßige Ergebnisse.

SCHLIESSEN

Verstopfter Abflussschlauch

Daran können Knöpfe oder Münzen schuld sein

Pumpt die Waschmaschine nicht mehr ab? Daran könnte ein Knopf oder eine Münze schuld sein. Nicht selten löst sich so ein Teil vom Kleidungsstück oder wird aus der Hosentasche geschwemmt und verkeilt sich so prekär im Abflussschlauch, dass der Durchfluss gestoppt wird. Bestenfalls bleiben Knöpfe oder Münzen im Flusensieb hängen. Schlimmstenfalls wandern sie bis zur Pumpe. Wir finden den Übeltäter!

SCHLIESSEN

Gas, Induktion oder Elektro?

Welcher Küchenherd – das ist hier die Frage

Spätestens wenn eine Küchenplanung ansteht oder der alte Herd ausgemustert werden soll, ist eine Entscheidung fällig: Gas- Induktions- oder Elektroherd? Profi-Köche schwören auf Gas. Die blaue Flamme zeugt von Könnerschaft, hat Charme und Stil. Doch Induktion legt an Beliebtheit zu und punktet mit Kindersicherheit. Wieder andere bleiben bei ihrem Cerankochfeld: Warum eine Neuanschaffung, wenn's der alte Herd noch tut?

Was sind die Vor- und Nachteile der verschiedenen Heizungsarten?

ELEKTROHERD

+ Elektroherde sind im Fachhandel schon sehr günstig erhältlich. Fürs Kochen reichen normale Töpfe und Pfannen völlig aus. Ideal sind Cerankochfelder, deren glatte Oberfläche sich sehr leicht abwischen lässt. Die Bedienung ist sehr einfach.

– Elektroplatten reagieren träge und erlauben kein stufenloses Erhitzen. Auch Ceranplatten brauchen sehr lange zum Abkühlen, sodass das Essen weiter kocht und die Gefahr vom Anbrennen und Verbrennungen besteht. Außerdem geht Energie dabei verloren.

INDUKTIONSHERD

+ Kochstellen mit Induktionstechnik erlauben minutiöses sehr schnelles Anheizen. Die Hitze wird über elektromagnetische Wechselfelder in Boden und Wänden des Kochgeschirrs erzeugt, ohne dass die Kochstelle heiß wird. Übergekochtes brennt darum nicht an.

– Induktionskochfelder kosten ihren Preis und funktionieren aufgrund eines eingebauten Sensors nur mit speziellen Töpfen und Pfannen. Laut Untersuchungen der Stiftung Warentest sind Induktionsherde nur wenig energiesparender als Cerankochfelder.

GASHERD

+ Gasbrenner können stufenlos und blitzschnell gefeuert werden. Ihre Energiebilanz ist wegen der Verwendung von Primärenergie vorbildlich. Gasherde gibt es in verschiedenen Preisklassen. Herkömmliches Kochgeschirr reicht völlig aus.

– Gaskochfelder mit konventionellen Brennern ohne Glasplatte sind aufwändig in der Reinigung. Die Anschlussmöglichkeiten werden aufgrund von Sicherheitsbedenken der Hauseigentümer immer geringer. Die Gefahr besteht, dass Gas unbemerkt entweicht.

Die Entscheidung für welchen Herdtyp ist letztlich eine ganz individuelle. Wir beraten Sie gerne!

SCHLIESSEN

Angabe der Lebensdauer auf Elektrogeräten

Warum es sich lohnt, im Fachhandel zu kaufen

Im Umweltbundesamt wird an Vorschlägen gearbeitet, wie die Lebensdauer von Elektrogeräten gekennzeichnet werden kann. Absurdes Vorhaben oder wirklich nötig? Die zuständige Expertin Dr. Ines Oehme findet, dass Konsumenten zu wenig Informationen darüber haben, wie lange ihr Gerät hält. Produkte sollten ihrer Meinung nach eine Kennzeichnung bekommen, die Auskunft darüber gibt, wie lange das Gerät ohne Reparaturen auskommt. Dabei sollen allerdings keine Zeiträume, sondern Leistungszyklen angegeben werden.

Bei Waschmaschinen könnte demgemäß die Anzahl der Waschgänge bis zur ersten Fehlermeldung gemessen werden, bei Lampen die Anzahl der Brennstunden. In diesen angegebenen Leistungszyklen dürfte dann theoretisch kein Schaden auftreten. Die Hersteller lehnen einen solchen Vorstoß ab. Haltbarkeit ließe sich nicht messen, hänge immer auch von der individuellen Handhabung ab.

Dabei ist immer wieder von geplanter Obsoleszenz die Rede, einem mittels minderwertiger Bauteile eingebauten Verfallsdatum. Bei Druckern ist dies vermehrt aufgefallen. Bei Hausgeräten ließ sich hier noch kein Nachweis erbringen. Zwar halten ältere Geräte häufig länger als neuere, aber das liegt auch an der immer komplexeren Gerätetechnik: Eine Waschmaschine, die nur Wasser erhitzt und die Trommel dreht, ist freilich weniger anfällig als ein Modell mit digitaler Steuerung für Waschmittel und Weichspüler.

Trotzdem kommt der Ausspruch „Wer billig kauft, kauft zwei Mal“ nicht von ungefähr. Wie können Sie sich am besten dagegen wappnen? – Ganz einfach: Kaufen Sie im Fachhandel, der sich nicht nur auf den Verkauf von Hausgeräten, sondern auch auf die Reparatur versteht. Wir machen das seit vielen Jahren und kennen unsere Problemkinder – markenübergreifend. Beratung mit so einem Erfahrungswissen bekommen Sie nicht beim Discounter, wetten?

SCHLIESSEN

Unser Service

Thema Lieferung und Entsorgung

Es soll ja Dienstleister geben, die bringen neu gekaufte Elektrogeräte nur bis vor die Haustür. Mit uns wird Ihnen das nicht passieren. Wir liefern Ihr Hausgerät gut geschützt und ohne Transportschäden termingerecht genau dorthin, wo es in Betrieb gehen soll. Das Verpackungsmaterial nehmen wir natürlich wieder mit.

Auch Ihr Altgerät nehmen wir auf Wunsch gern mit und entsorgen es umweltgerecht. Das neue Gerät - ob Kühlschrank, Waschmaschine, Kühl-Gefrier-Kombi oder was auch immer - schließen wir natürlich für Sie an und zeigen Ihnen, wie es funktioniert und was es kann. Auch nach dem Kauf bleiben wir für all Ihre Fragen Ihr Ansprechpartner.

SCHLIESSEN

Altgeräte wohin

Umweltgerechte Entsorgung

Es ist immer wieder ein wirklich schlimmer Anblick: Kühlschränke oder Fernsehapparate mitten im Wald in der Nähe von Park- oder Rastplätzen. Da hätte man auch gleich zum Wertstoffhof fahren können oder den städtischen Sperrmülldienst verständigen.

Für den Fall, dass auch Sie nicht wissen, wohin mit Ihrem alten Elektrogerät, nehmen wir es in Verbindung mit einem Neukauf bei uns natürlich mit und entsorgen es in Zusammenarbeit mit einem lokalen, lizensierten Entsorgungsunternehmen – selbstverständlich DIN- und umweltgerecht.

SCHLIESSEN

Induktionskochfeld: Welche Töpfe eignen sich?

Auch gusseiserne Töpfe sind für ein Induktionskochfeld geeignet.

So finden Sie es ganz leicht heraus!

Ganz einfach: jedes Kochgeschirr, das magnetisch ist, zum Beispiel Gusseisen! Wenn Sie nicht sicher sind, testen Sie es einfach mit einem Ihrer Kühlschrankmagneten: Alle Pfannen und Töpfe, an deren Boden er haften bleibt, können Sie auf einem Induktionskochfeld verwenden. Töpfe aus Edelstahl oder Aluminiumguss, deren Böden nicht eigens beschichtet bzw. gekapselt sind, sind nicht geeignet. Sie werden merken, dass der Kühlschrankmagnet in solchen Fällen nicht haften bleibt.

SCHLIESSEN

Schaumberge vermeiden

Obacht bei konzentrierten Flüssigwaschmitteln

Achtung: Auch Flüssigwaschmittel sind gemäß EU-Vorgaben immer stärker konzentriert, denn das spart Plastik-Verpackung. Manchmal reichen 10 ml Waschmittel – das ist nur 1 Esslöffel voll! Bevor also aus Ihrer Maschine die Schaumberge quellen, besser mal wieder auf die Dosierungsempfehlung gucken :-)

SCHLIESSEN

nach oben